Ravensburger Schwarze Veri Zunft

Aktuelles

Räubertaufe

Bereits um 10.00 Uhr fanden sich zahlreiche Helfer aus allen Maskengruppen zum Aufbau am Zunftheim Wernerhof ein. Um 14.00 Uhr eröffnete Zunftmeister Kunibert Zanner mit seinem Vize Rudi Ströbele die diesjährige Räubertaufe, welche mit Höhepunkten gespickt war. Kunibert Zanner konnte zahlreiche Gäste begrüßen, unter anderem die Narrenfreunde aus Weingarten, Mochenwangen, Reute und Brochenzell.

Musikalisch umrahmt wurde die Räubertaufe von den Katzenwäldele-Musikanten aus Bergatreute. Natürlich dürfen bei so einer Veranstaltung die zunfteigenen Schalmeien nicht fehlen. Die Schalmeien durften auch den Geburtstag ihres ehemaligen Zunftvogts Josel Gueter feiern. Im eigens errichteten Räuberlager herrschtes dichtes Gedränge, vor allem als Ordensmeister Markus Würstle den neu inszenierten Räuberfall moderierte. Mit einer Leiter bewaffnet überfiel die Räuberbande rund um ihren Räuberhauptmann "Schwarzer Veri" kurzerhand den Wernerhof, in dem sich ein Bäuerchen mit seiner Bäuerin verschanzt hatten. Mit reichlicher Beute kehrte die Räuberbande zufrieden in ihr Räuberlager zurück. Gemeinsam mit Stadtrat und Ehrenräuber Rolf Engler überreichte Zunftmeister Kunibert Zanner dem in der Fasnet neu gekürten Vaganten Dr. Kurt Sabathiel seinen Zunfthut, der zu den Insignien des Vaganten gehört und zukünftig mit dem Strick vom Vaganten bei Zunftveranstaltungen zu tragen ist. Zu den Klängen des FZ St. Florian wurde es dann ernst: Die Räuber trieben alle Täuflinge zusammen und übergaben diese dem Henker. "Hört, die Totenglocke läutet, Ihr alle wisst, was das bedeutet"! Mit diesen Worten eröffnete Zunftmeister Kunibert den Höhepunkt des Tages - die Räubertaufe. In ihren Fuhrmannsjacken waren die Täuflinge weithin sichtbar und wurden zur Taufe geführt. Wie in jedem Jahr begann die Taufe mit den jüngsten Mitgliedern der Zunft, dem Narrensamen. Als die Reihe an die Erwachsenen kam, wurde das Taufwasser mit "Schwiegermuttermilch" versetzt, einer hochprzentigen Köstlichkeit, die vom Zunftvogt Klaus Winkler mit seinem Vorgänger Jürgen Breg bereits in der Woche vor der Taufe zubereitet wurde.

Und es kam, wie es kommen musste: So mancher Täufling badete ausgiebig in seiner Kleidung im Taufbecken. Aber auch die neu gewählten Mitglieder der Gruppenführung der Räuber sowie der neu gewählte Ordensmeister Markus Würstle durften sich dem Badevergnügen anschließen. Die Guggenmusiker der "Boizahoizer"rundeten das musikalische Programm mit ihrem Auftritt ab. Bei Räubergedeck (Schnäpschen mit Schwarzwurst und Senf), sowie Stockbrot, Räuberburgern und Köstlichkeiten vom Grill feierten alle Gäste im und vor dem Räuberlager. Die Ravensburger Schwarze Veri Zunft e.V. bedankt sich bei allen Gästen, allen fleißigen Helfern sowie dem Orga-Team rund um Maskenmeister Markus Kraus für eine äußerst gelungene Räubertaufe 2016 und wünscht viel Spaß mit der "kleinen" Bildauswahl ..

Zurück