Ravensburger Schwarze Veri Zunft

Aktuelles

Bericht der Schwäbischen Zeitung vom 22.01.2018

Liebe Mitglieder,
Liebe Freunde der Zunft,

unser Verein, die Ravensburger Schwarze Veri Zunft war in den letzten Tagen und Wochen immer wieder Gegenstand diverser Berichte der Schwäbischen Zeitung, sowie des Südfinders.

In diesen Berichten wurden einige uns bewegende Themen, von den jeweiligen Redaktionen angesprochen, bewertet, spekuliert und interpretiert. Zu keinem dieser Themen hat sich der Zunftrat, wie auch berichtet, auf Nachfrage der Medien, aber geäußert.

Dies geschah und geschieht nicht etwa aus einer mangelnden Bereitschaft heraus, mit den örtlichen Medien zu kooperieren. Vielmehr ist diese Zurückhaltung darin begründet, dass es schlicht und ergreifend zu gerade diesen redaktionell angeschnittenen Themen keine Informationen gibt, welche wohlwissend für eine Veröffentlichung in den Medien geeignet wären.

Wir als Zunftrat wollen uns nicht in die Riege derer einreihen, die es mit dem Schutz von Persönlichkeitsrechten an Dritten nicht so genau nehmen. Was damit in der öffentlichen Wahrnehmung angerichtet werden kann, durften wir alle miterleben und lesen. Auch werden wir uns nicht an Spekulationen über laufende Verhandlungen mit Partnern der Zunft zum Thema Wernerhof beteiligen, solange keine konkreten Fakten geschaffen worden sind.

Daher ist die Zurückhaltung mit Informationen kein Ausdruck der Geheimhaltung, des Vertuschens, oder des „Kleinredens“ – sondern ein Ausdruck unseres verantwortungsbewußten und sorgfältigen Umgangs mit sensiblen Themen, welche wir, zum Wohle der Zunft, versuchen werden zu lösen.

Die Transparenz unserer Arbeit liegt uns sehr am Herzen und wo immer dies machbar ist, werden wir uneingeschränkt Informationen bereitstellen und uns auch den anschließenden Diskussionen stellen. Dies aber immer mit Bedacht und zur richtigen Zeit, am richtigen Ort!

Wir möchten daher Euch, liebe Mitglieder und Freunde der Zunft, um Euer Vertrauen und um Euer Verständnis für die gewählte Vorgehensweise bitten.

Viele Grüße
Euer Zunftrat

Zurück